Barship

Autor: Butschkow am 14.02.2020


Barship

Vor langer Zeit, ich lebte einige Jahre im Rheinland, warf ich Preuße mich mal in den Kölner Karneval. Vier Tage und Nächte lang schlug ich mich durch das närrische Treiben und als ich wieder ausgenüchtert war, fühlte sich diese Erfahrung irgendwie unwirklich an - aber da war ja noch dieser kleine, reale Zettel von dieser hübschen, fröhlich beduselten Blonden, die sich am letzten Abend in der rappelvollen Kölschkneipe an der Bar schnurrend an meine Brust geschmiegt und mir ihre Telefonnummer notiert hatte. „Ruf mich bitte an“, hatte sie traurig geantwortet, als ich ihr schweren Herzens erklärte, dass ich weiter ziehen musste, weil mich meine Kumpels in einem Losverfahren zu meinem Leidwesen zu ihrem Fahrer erkoren hatten. Aber ich besaß ja noch dieses Stück Papier, den Schlüssel zum Paradies, mit dem ich unserer Liebe Tür und Tor öffnen und alles Versäumte nachholen würde. Vielleicht wäre es auch was für die Ewigkeit? Ich war bereit. Aschermittwoch, ich konnte es kaum erwarten. Das Freizeichen erklang, dann eine warme, weiche Stimme – ich erkannte sie sofort wieder: „Ja, bitte?“ - „Marion?“ - „Ja. Wer ist denn da?“ - „Ich bin´s, Peter“, flötete ich in den Hörer. Stille. „Welcher Peter?“ - „Na, der große, schlanke mit dem dunklen Lockenkopf von gestern Abend.“ - „Tut mit leid, Sie sind falsch verbunden...tüüüt...tüüüt...tüüüt...“ Gott, können Frauen brutal sein.

Besuch

Autor: Butschkow am 07.02.2020


Besuch

Außerirdische landen auf unserer Erde, zufälligerweise direkt in Deutschland, und schauen sich ein bisschen um. Danach diskutieren sie angeregt, wie dieser Planet nach ihren ersten Eindrücken wohl heißen mag. Einer vermutet, er heißt „Billig“, ein anderer ist überzeugt, er heißt „Günstig“. Auch „Alles muss raus“ und „50% auf alles“ werden in die Diskussion eingebracht, wegen ihrer Länge aber verworfen. Einig sind sich aber alle darüber, dass diese Begriffe offensichtlich omnipräsent auf diesem Trabanten vertreten sind, also zwingend etwas mit seinem Namen zu tun haben müssen. Schlussendlich entscheiden sie sich, aufgrund der intensiven Erkundung ihres letzten Kundschafters dafür, diesen Planeten „Elektromobilität“ zu nennen. Und so gibt es in irgendeiner fernen Galaxie eine Spezies, die fest daran glaubt, dass sie den „Elektromobilität“ betreten hat.


Schlagworte: butschkow, humor, blog, Besuch

BUTSCHKOW – eine zeichnerische Biografie

Buch | 62436989_2145476752242276_8.jpg

Ich habs getan! Gegraben, gesucht, gefunden – und in 160 farbigen Seiten liebevoll und hart gebunden:
BUTSCHKOW – eine zeichnerische Biografie
Butschkow-Cartoons von 1962 – 2019. Inkl. einer kurzweiligen Schilderung meiner Karriere vom ersten Strich bis zum aktuellen Punkt. In limitierter Auflage gedruckt, für alle Fans und Freunde, die viel Spaß daran haben werden. Wie ich.
Das Video bei Facebook

Zu beziehen im Buchhandel oder über Amazon




Interview mit Kreuzfahrtautorin Brina Steins

Kreuzfahrt | ueberleben_2.jpg



Überleben auf Kreuzfahrt ist nur einer der Buchtitel des Cartoonisten Peter Butschkow. Ich habe ihn bzw. seine Werke auf der Frankfurter Buchmesse 2019 eigentlich durch Zufall entdeckt, als ich die Cartoonisten-Wand vor der Halle 3 entdeckt hatte.
So nahm ich nach der Messe Kontakt zu ihm auf und fragte das Interview an, was Ihr im heutigen Blogbeitrag lesen könnt.

Lesen Sie hier das Interview...