Cool Mom

Autor: Butschkow am 05.12.2019


Cool Mom

Vormittag, auf dem Bürgersteig in Hamburg-Eppendorf. Sie ist von Kopf bis Fuß durchgestylt und lenkt mit einer Hand ihren chromblitzenden Kinderwagen auf dicken Reifen lautlos an mir vorbei, mit der anderen Hand checkt sie die neuesten Nachrichten auf ihrem Handy. Oder? Ordert sie vielleicht gerade neue Louis Vuitton Windeln für ihr Kind oder Kot d´Azur-Tüten für ihren Rhodesian Ridgeback, der mit blinkendem Halsband nebenher trabt? Sie ist ganz die coole, toughe Mom. Mit diesem voll ausgerüsteten Baby-SUV ist sie im Gelände ganz weit vorne und mit dem Hund vor jedem Löwen geschützt. Wie jämmerlich war dagegen doch unsere damalige Kinderkarre, wie kümmerlich unser Dackel, wie gelangweilt unser Baby, wie trostlos unsere handyfreie Spazierfahrt. Apropos Baby, ich hab gar keins gesehen. Sicher spielt es unter der Decke gerade heimlich mit seinem I-Baby?

Feierbiester

Autor: Butschkow am 29.11.2019


Feierbiester

Die Taverne ist voll. Viele sind gekommen, um ihn und seinen runden Geburtstag zu preisen. Der Grieche hat gefühlt alles gegrillt, was vier Beine hat. Das Buffet bricht fast zusammen, die Gäste stehen Schlange und schaufeln sich hungrig die Teller voll. Bier, Wein und Ouzo fließen und ein „Ging!“ am Glas läutet die erste Rede ein. Und die auf Plattdeutsch. Ich verstehe, trotz aller Bemühungen, nicht alles. Mein Nachbar meint, ich hätte nichts versäumt. Kurz darauf folgt eine Vorführung mit etlichen Beteiligten. Reime werden geschüttelt und das Geburtstagskind muss immer an einer bestimmten Stelle „So wahr mir Gott helfe“ sagen und einen Ouzo trinken. Die Gäste amüsieren sich deutlich mehr als das Geburtstagskind. Anschließend wankt es zu seinem Platz und erholt sich. Als alle noch gegen die Verdauungsschwere kämpfen und darauf hoffen, dass der DJ sie nun mit Helene Fischer atemlos durch die Nacht treibt, da erhebt sich die 92-jährige Oma Brodersen, wackelt zum Jubilar, baut sich vor ihm auf und hustet laut. Schlagartig verstummen die Gäste. Dann beginnt sie, ihm ein plattdeutsches Geburtstagsständchen zu singen. Es hat vier Strophen und hohe Passagen, wo ihre Stimme nicht mehr hinkommt. Das stört sie wenig. Mein Nachbar flüstert, sie hätte mal fünfzig Jahre fehlerfrei im Kirchenchor gesungen. Die Gäste applaudieren leidenschaftlich, was Oma Brodersen fälschlicherweise als Aufforderung für eine Zugabe versteht. Die fünfte Strophe endet in Gekrächze. Egal, alles sind begeistert und Oma Brodersen strahlt. Nun folgt endlich Helene Fischer. Alle stoßen auf Oma Brodersen an und singen feucht-fröhlich „Zahnlos durch die Nacht!“ Es ist der Anfang eines unvergesslichen Geburtstagsfestes.

BUTSCHKOW – eine zeichnerische Biografie

Buch | 62436989_2145476752242276_8.jpg

Ich habs getan! Gegraben, gesucht, gefunden – und in 160 farbigen Seiten liebevoll und hart gebunden:
BUTSCHKOW – eine zeichnerische Biografie
Butschkow-Cartoons von 1962 – 2019. Inkl. einer kurzweiligen Schilderung meiner Karriere vom ersten Strich bis zum aktuellen Punkt. In limitierter Auflage gedruckt, für alle Fans und Freunde, die viel Spaß daran haben werden. Wie ich.
Das Video bei Facebook

Zu beziehen im Buchhandel oder über Amazon




Interview mit Kreuzfahrtautorin Brina Steins

Kreuzfahrt | ueberleben_2.jpg



Überleben auf Kreuzfahrt ist nur einer der Buchtitel des Cartoonisten Peter Butschkow. Ich habe ihn bzw. seine Werke auf der Frankfurter Buchmesse 2019 eigentlich durch Zufall entdeckt, als ich die Cartoonisten-Wand vor der Halle 3 entdeckt hatte.
So nahm ich nach der Messe Kontakt zu ihm auf und fragte das Interview an, was Ihr im heutigen Blogbeitrag lesen könnt.

Lesen Sie hier das Interview...