Gemetzel

Autor: Butschkow am 04.01.2019


Gemetzel

Meine ganze Familie will das, also will ich kein Spielverderber sein. An der großen Spielhalle steht „Indoor-Lasertag-Arena“, wir gehen hinein. Nach der Einweisung trage ich einen leuchtgelben Helm mit einem Empfänger und eine Laserkanone und bin mit meinen Mitspielern und der Hallenzentrale vernetzt. Zum Glück kennt mich hier keiner. Wir bilden zwei Gruppen: Mein Neffe, Großneffe und ich. Die Gegner: Mutter, Sohn und Nichte. Die Halle ist gespenstisch, diffus beleuchtet, verschieden farbige Stellwände machen sie zu einem Labyrinth, in dem man sich prima verstecken kann. Lichtreflexe und aggressive Musik sollen uns zusätzlich reizen und irritieren. Wir erhalten über Lautsprecher das „Go!“. Ich habe Herzklopfen und fühle mich wie ein Sechsjähriger beim Cowboy – und Indianerspiel. Mich packt das Spielfieber. Ich schleiche durch die Halle, kauere hinter Wänden, lauere hinter Ecken und krauche über den Boden. Ein erwachsener Mann mit silbernem Haar! Am Ende des Spieles habe ich meine ehrgeizige Nichte ein paar Dutzend Mal erschossen, mir mit meinem geliebten Sohn ein wildes Massaker geliefert und mit leergeschossenem Magazin in Ermangelung von Munition seine Mutter mit dem Gewehr traktiert. Sie ging mir immer schon auf die Nerven. Auf dem Nachhauseweg spüre ich Wohlsein. Muss mal zum Psychologen.

Aus Bad König wird wieder Bad Butschkow

Bad Butschkow | dsc_0004.jpg

Zwei Zeichner, ein Gen-Pool: Onkel Peter Butschkow und Neffe Ralf Butschkow. Der Cartoonist und der Kinderbuchillustrator, zum ersten Mal vereint in einer dualen Ausstellung ab 26. Mai in Bad König (anlassmäßig in dieser Zeit in „Bad Butschkow“ umgetauft) im schönen Odenwald. Ein Feuerwerk der Striche, ein Genuss für alle Freunde der Zeichenkunst. Herzlich Willkommen in Bad Kö...ähm...Bad Butschkow!

26. Mai 2019 ab 11 Uhr Kinderbuchillustrationen von Ralf Butschkow und um 19.30 Uhr Peter Butschkows neue Cartoonshow, alles in der Rathausgalerie am Schloßplatz.





Kaum zu glauben, aber bald ist 2020.

Kluge Menschen leben im Jetzt – und planen langfristig.
Für alle: Ab Juni rollt die neue Butschkow-Kalenderwelle,
hier an dieser Stelle!

























Überleben im Garten von Peter Butschkow ist da!

Überleben im Garten | ueberleben_1.jpgÜberleben im Garten | ueberleben2_1.jpg

Pünktlich zum Frühlingsbeginn gibt es eine lustige Überlebenshilfe für alle Gründäumler!


Im Frühling ein Blütenmeer, im Sommer ein zweites Wohnzimmer – leider auch bei den Nachbarn – im Herbst ein Freiluft-Fitness-Center und im Winter außer Dienst.


Wie Sie und Ihre Pflanzen das ganze Jahr am besten Überleben, das zeigt Peter Butschkow mit seinen erdverbundenen, humorvollen Texten, einem Strauß bunter Cartoons, blumigen Gedichten und knackigen Rätseln.


Peter Butschkow ist ein echtes Berliner Urgewächs mit Sehnsucht nach ländlichem Sauerstoff. Im Jahr 1944 wurde er in Berlin gezüchtet und aufgezogen. Mittlerweile wohnt der Cartoonist und Autor im Norden Deutschlands, in einem Haus mit Garten und Nachbarn. Er versorgt seinen Rhododendron und seine Leser regelmäßig mit Wasser und gutem Humor.