Härtegrad

Autor: Butschkow am 27.05.2018


26. Mai, Champions League Endspiel, Real gegen Liverpool. Co-Kommentator im ZDF ist Olli Kahn, der deutsche Ex-Torwart, vom Volk (oder von BILD?) auch zärtlich „Titan“ genannt. Diesen Titel hatte er sich im Laufe seiner Karriere durch unerschütterliche Härte zwischen den Pfosten hart erarbeitet. Olli kommentiert immer mit erstaunlich sanfter, modellierender Stimme, in der Mimik jedoch ganz der eiserne Tor-Türsteher. Wer hier rein will, muss erst an mir vorbei! An diesem Abend verliert Liverpool durch Verletzung seinen genialen Salah und Minuten später Real den Spieler Carvajal. Beide gehen weinend vom Platz. Zwei Fußballer aus dem Spiel geschossen, weich wie Butter. Die Welt sieht es: Auch Männer haben Gefühle und sind zu öffentlichen Emotionen fähig. Ein hoffnungsvolleres Signal kann man den Frauen in der MeToo-Debatte nicht senden. Nur der Titan ist angewidert. Er sagt sinngemäß: „So was macht man in der Kabine und nicht vor allen Leuten.“ Nun wissen wir es: Olli ist Kabinenschluchzer, vermutlich lacht er – wenn überhaupt – dann auch nur dort. Für solche Emotionen ist in seinem Gesicht kein Platz, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Am Ende weint auch noch der unglückliche (deutsche) Torwart von Liverpool, der durch seine beiden Patzer das Endspiel entschieden hat. You`ll never walk alone, trauriger Karius. Ohne den Titan, versteht sich.

Aus Bad König wird wieder Bad Butschkow

Bad Butschkow | dsc_0004.jpg

Zwei Zeichner, ein Gen-Pool: Onkel Peter Butschkow und Neffe Ralf Butschkow. Der Cartoonist und der Kinderbuchillustrator, zum ersten Mal vereint in einer dualen Ausstellung ab 26. Mai in Bad König (anlassmäßig in dieser Zeit in „Bad Butschkow“ umgetauft) im schönen Odenwald. Ein Feuerwerk der Striche, ein Genuss für alle Freunde der Zeichenkunst. Herzlich Willkommen in Bad Kö...ähm...Bad Butschkow!

26. Mai 2019 ab 11 Uhr Kinderbuchillustrationen von Ralf Butschkow und um 19.30 Uhr Peter Butschkows neue Cartoonshow, alles in der Rathausgalerie am Schloßplatz.





Kaum zu glauben, aber bald ist 2020.

Kluge Menschen leben im Jetzt – und planen langfristig.
Für alle: Ab Juni rollt die neue Butschkow-Kalenderwelle,
hier an dieser Stelle!

























Überleben im Garten von Peter Butschkow ist da!

Überleben im Garten | ueberleben_1.jpgÜberleben im Garten | ueberleben2_1.jpg

Pünktlich zum Frühlingsbeginn gibt es eine lustige Überlebenshilfe für alle Gründäumler!


Im Frühling ein Blütenmeer, im Sommer ein zweites Wohnzimmer – leider auch bei den Nachbarn – im Herbst ein Freiluft-Fitness-Center und im Winter außer Dienst.


Wie Sie und Ihre Pflanzen das ganze Jahr am besten Überleben, das zeigt Peter Butschkow mit seinen erdverbundenen, humorvollen Texten, einem Strauß bunter Cartoons, blumigen Gedichten und knackigen Rätseln.


Peter Butschkow ist ein echtes Berliner Urgewächs mit Sehnsucht nach ländlichem Sauerstoff. Im Jahr 1944 wurde er in Berlin gezüchtet und aufgezogen. Mittlerweile wohnt der Cartoonist und Autor im Norden Deutschlands, in einem Haus mit Garten und Nachbarn. Er versorgt seinen Rhododendron und seine Leser regelmäßig mit Wasser und gutem Humor.